Kiefergelenk (CMD)

Die Kiefergelenke sind hochkomplexe Gelenke unseres Körpers, da sie im Gegensatz zu anderen Gelenken nicht nur durch die Muskulatur, sondern auch durch die Zahnreihen und sehr häufig zusätzlich durch psychische Faktoren beeinflusst werden.

Bei einer Störung der Interaktion zwischen Muskulatur und Zähnen, gegebenenfalls in Kombination mit psychischer Belastung (z.B.: Stress), können erhebliche Beschwerden mit folgenden möglichen Symptomen auftreten:

  • Schmerzen in Kaumuskulatur, Gelenken, Ohren
  • Kopf- und/oder Gesichtsschmerzen
  • Geräusche bei Kaubewegungen (z.B. Knacken/Reiben)
  • Probleme bei der Mundöffnung
  • Tinnitus (Ohrgeräusche) und/oder Schwindel
  • Malhabits (Zähneknirschen, Pressen)
  • Muskuläre Verspannungen im Hals-, Schulter- und/oder Rückenbereich

Da die Symptome in Ihrer Spezifität sehr stark variieren können, ist eine interdisziplinäre Betrachtungsweise bei der Erstellung der Diagnose und erforderlichen Therapie unter Umständen unverzichtbar. Falls erforderlich werden moderne bildgebende Verfahren und Funktionsanalysen zur Sicherung des Befundes herangezogen.

Die gegebenenfalls notwendige Behandlung mit einer Schiene und andere unterstützende Maßnahmen werden bei uns nach individueller Befundung patientenorientiert unter Berücksichtigung der persönlichen Symptome und Bereichsbeeinträchtigung therapiert.

Kommentare sind geschlossen.